keine Bildbeschreibung
Ernst Theis

Kreativteam

keine Bildbeschreibung
 
Ernst Theis entwickelt seine Projekte seit Jahren in enger Zusammenarbeit mit seinem persönlichen Dramaturgen Uwe Schneider. Die Zusammenarbeit der beiden führte sowohl zu neuen als auch zur konsequenten Weiterentwicklung bereits bestehender Konzepte. Konsequenter Weise führt diese Auseinandersetzung über die thematisch rein künstlerische Beschäftigung mit dem Zentralthema „Musiktheater und seine Zukunft“ hinaus. Beispiele sind die Projekte RadioMusiken, Der unbekannte Johann Strauss, Der deutsche Offenbach, Der FrauenministerIn (politisch satirisches Musiktheater, UA April 2012) und vieles mehr.
Diese Zusammenarbeit, deren Dialog von der Archivrecherche bis hin zur Aufführung reicht, wirkt sich nicht nur im Bereich der Konzeption von Projekten aus, vielmehr fließen hier die diversen Kriterien der Präsentation eines musikalischen Kunstwerks wie Konzeption, Interpretation, inhaltliche Erarbeitung von Programmheften und CD-Booklets bis hin zur Weitervermarktung zusammen, woraus ein umfassendes Kreativdesign für die erarbeiteten Werke, gleichsam eine ganzheitliche künstlerische, inhaltlich bis ins Detail abgestimmte Werkpräsentation entsteht.
 
Uwe Schneider, Jahrgang 1965, studierte Literaturwissenschaft, Mediävistik und Philosophie in München und schloss das Studium mit dem Magister Artium (M.A.) ab. Von 1993 bis 2002 unterrichtete und forschte er an der TU Dresden als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Neuere deutsche Literatur. Hier entstanden kulturwissenschaftliche Publikationen, Werkeditionen, Datenbanken- und Ausstellungsprojekte. Daneben stand eine kontinuierliche wissenschaftsorganisatorische Tätigkeiten. In der Folge war Uwe Schneider als Journalist und Musikkritiker tätig, u.a. für die Sächsische Zeitung und Fachorgane wie klassik.com, Orpheus International, Crescendo, musicweb international, opera japonica etc. Programmhefte schrieb er u.a. für das Festspielhaus Baden-Baden und den NDR, für den er auch als Konzertdramaturg tätig war. Als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings arbeitete er 2006 bis 2007 für das Dresdner „Forum Tiberius“ und sammelte hier auch Erfahrungen im Bereich des Kulturmanagements. Von 2007 bis 2012 war Uwe Schneider Mediendramaturg und persönlicher Referent des Intendanten an der Staatsoperette Dresden. Zudem konzipiert er hier regelmäßig wissenschaftliche Fachtagungen. Seit 2012 ist er Mitarbeiter des Leitungsteams der Akademie für Alte Musik Berlin, seit 2015 ist er deren Generalmanager.

Ernst Theis / Partner

Für Japan

Japan Arts

Japan Arts/Ernst Theis

Für Europa, USA, Russland (in alphabetischer Reihenfolge)

Proscenium

Intenational Artists' Management, Sascha Nader Proscenium/Ernst Theis

Vienna Music Connection

Management Ivan Paley
VMC/Ernst Theis

XENIA EVANGELISTA communications

Management Xenia Evangelista
XENIA EVANGELISTA communications/Ernst Theis

Internetauftritt

Willkommen auf der offiziellen Website des Österreichischen Dirigenten ERNST THEIS »mehr

Im Interview: Ernst Theis

keine Bildbeschreibung

keine Bildbeschreibung

Partner


keine Bildbeschreibung
keine Bildbeschreibung
keine Bildbeschreibung