keine Bildbeschreibung
Ernst Theis

Sibelius 5. Symphonie, Remain Chicago von Mark-Anthony Turnage und Mozart Klavierkonzert Nr. 21

15:30, das Telefon klingelt, am Telefon das Management der Bochumer Symphoniker. "Können Sie einspringen" - "Womit?" - "Sibelius 5, Mozart Klavierkonzert Nr. 21, Turnage: Remain Chicago" - "Wann?" - Die Probe ist morgen Früh um 09:45." Um 21:00 wird Ernst Theis vom Düsseldorfer Flughafen abgeholt, die Turnage-Partitur wird im Verlauf der Nacht gelernt, um 09:45 wird Turnage geprobt.

Drei Tage später: Im AUDI MAX überzeugte der Klangkörper mit Spielfreude, Dirigent Ernst Theis glänzt...Ein tolles Konzert! (WAZ Bochum, lesen Sie mehr PDF WAZ Bochum (346.48 KBytes); Nur drei Proben bis zum Konzert, Ernst Theis rettet Symphoniekonzert (Ruhr Nachrichten, lesen Sie mehr PDF Ruhr Nachrichten (815.7 KBytes). Ernst Theis springt für die estnische Dirigentin Anu Tali ein, ein Geheimtip unter den jungen DirigentInnen.

Weniger als ein Jahr später folgt Ernst Theis der Wiedereinladung zu BOSY, die unmittelbar nach seinem Einspringer ausgesprochen wird. Walter Braunfels' Divertimento für Radioorchester ist das erste Stück des Programms vom 17. und 18. September 2015 im Bochumer Schauspielhaus. BOSY ist das erste Nicht-Rundfunkorchester, das die jahrelange Arbeit von Ernst Theis im Bereich RadioMusiken programmatisch reflektiert.

Mit der Website Rundfunkschätze hat das Projekt mittlerweile eine eigene inhaltliche Plattform und mit dem Hornkonzert von Reinhold Gliére stellt er nicht nur ein vielen unbekanntes Hornkonzert vor, sondern einen der künstlerisch interessantesten Hornsolisten der Gegenwart Felix Klieser. Und dann Dvorak 6. Symphonie, viel zu selten gespielt , wie er sagt und ein Opfer der Schlagerkultur in der E-Musik , wie sie sich seit vielen Jahren allerorts breit macht.

[...] Mit der Symphonie in D-Dur op. 60 von Antonín Dvořák bestritt das Orchester ein fulminantes Konzertfinale[...] schreibt die Westdeutsche Allgemeine Zeitung am 19. September 2015.

Und das ist der neue Konzertsaal für die Bochumer Symphoniker. Er wird im Oktober 2015 eröffnet. Steven Sloane, Chefdirigent des Orchesters, hat es in einer 20jährigen Amtszeit geschafft, für sein Orchester ein neues Domizil zu bekommen. Herzliche Gratulation dazu und auch zum 20jährigen Amtsjubiläum!

keine Bildbeschreibung
Musikzentrum Bochum (Foto: baunetz.de)